Kanzlei


Rechtsanwältin Dr. Buschhorn ist seit dem Jahr 1994 als Anwältin zugelassen und seither schwerpunktmäßig für Grundstückverwaltungen, Wohnungseigentümer, Vermieter und Mieter von Wohn- und Gewerbeobjekten tätig.

Seit dem Jahre 2008 führt sie zusätzlich die Bezeichnung Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.
Rechtsanwältin Dr. Buschhorn ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Köln sowie des Kölner Anwaltsvereines.

 

Wohnungseigentumsrecht


DER ERWERBER

Mit dem Kauf einer Eigentumswohnung erwirbt der Käufer nicht nur die bestimmte Wohnung (Sondereigentum), sondern auch einen mit dem Sondereigentum verbundenen (Miteigentums-) Anteil am Gemeinschaftseigentum. Der Käufer wird mit Eintragung im Grundbuch Teil der Gemeinschaft der Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten. Die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Eigentümer untereinander, Dritten und der Verwaltung gegenüber sowie das Auftreten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer als teilrechtsfähiger Verband im Rechtsverkehr werden durch das Wohnungseigentumsgesetz, die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung sowie die aktuellen Beschlüsse der Eigentümer bestimmt. Grundsätzlich ist es daher jedem Käufer zu empfehlen, vor einem Erwerb der betreffenden Eigentumswohnung einen Fachanwalt mit Erstellung einer Risikoanalyse aus wohnungseigentumsrechtlicher Sicht zu beauftragen.

Der Fachanwalt prüft den Kaufvertrag, die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung nebst Aufteilungsplan sowie die Beschlusslage anhand der Beschlusssammlung und der aktuellen Versammlungsprotokolle sowie die gültigen Gesamt- und Einzeljahresabrechnungen und den aktuellen Wirtschaftsplan. Hierdurch erhält er Aufschluss über grundlegende, für die Kaufentscheidung relevante und für den Kaufpreis wertbildende Faktoren, wie beispielsweise: Entspricht die Bauausführung den tatsächlichen Angaben in der Teilungserklärung und im Aufteilungsplan? Stimmt der Kaufgegenstand mit dem Inhalt der Teilungserklärung und dem Aufteilungsplan überein? Sind Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum sowie Sondernutzungsrechte gemäß den Urkunden vorhanden? Ist die wirtschaftliche Ausstattung der WEG solide oder bestehen gar nennenswerte Hausgeldrückstände? Sind größere Instandsetzungsmaßnahmen geplant? Sind hierzu Sonderumlagen beschlossen worden? Sind in der Vergangenheit des öfteren Beschlüsse angefochten worden? Bestehen diverse Rechtsstreitigkeiten der Eigentümer untereinander oder zwischen Eigentümern und Verwaltung? Ist die Jahresabrechnung prüffähig? Macht die Verwaltung einen professionellen und seriösen Eindruck?

Grundsätzlich ist dem Kaufinteressenten zudem anzuraten, einen Architekten mit der Begutachtung des Objekts beauftragen, um Überraschungen hinsichtlich des baulichen Zustandes zu vermeiden.

DER EIGENTÜMER

Die komplexen wechselseitigen rechtlichen Beziehungen der Eigentümer untereinander und gegenüber der Verwaltung sowie gegenüber Dritten, beispielsweise dem Bauträger gegenüber sind vielfältig und regelmäßig Anlass für gerichtliche Auseinandersetzungen. Hier geht es vor allem um die Durchsetzung von Ansprüchen im Wohnungseigentumsrecht, Beratung der Eigentümer in allen rechtlichen Fragen, Beratung im Vorfeld von Eigentümerversammlungen und die Formulierung von Beschlussanträgen, die Teilnahme an Eigentümerversammlungen als Vertreter des Eigentümers, Überprüfung von Beschlüssen wie z. B. Modernisierungsmaßnahmen, Jahresabrechnungen und Wirtschaftsplänen und die Erhebung von Beschlussanfechtungsklagen.

DER VERWALTER

Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von WEG-Verwaltern mit einem Fachanwalt für WEG-Recht hilft dem Verwalter, den immer höheren rechtlichen Anforderungen, die an seine Tätigkeit gestellt werden, gerecht zu werden und die WEG rechtssicher und professionell zu verwalten.

Mietrecht


Das Wohnraummietrecht hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Gesetzesänderungen erfahren, die im Zusammenspiel mit der kontinuierlich weiterentwickelten höchstrichterliche Rechtsprechung (beispielsweise im Bereich der Schönheitsreparaturen und im Bereich des Betriebskostenrechts) bei der vertraglichen Gestaltung von Mietverträgen oder der Beurteilung von bestehenden Mietverträgen in der anwaltlichen Beratungspraxis gerade im Hinblick auf die Tatsache, dass ein Mietverhältnis ein auf zumeist lange Dauer ausgerichtetes Rechtsgeschäft ist, eine Herausforderung darstellen.

Neben der Gestaltung von Mietverträgen und der Überprüfung von bestehenden Verträgen zählt die Vertretung von Vermietern/Mietern im Bereich der Vertragsbeendigung durch fristlose oder fristgerechte Kündigungen, bei der Prüfung und Durchsetzung von Mieterhöhungen oder Betriebskostenabrechnungen, die Geltendmachung oder Abwehr von Minderungsansprüchen wegen Mängeln der Mietsache sowie die Hilfestellung bei der Abwicklung eines beendeten Mietverhältnisses zu den Schwerpunkten der fachanwaltlichen Tätigkeit. 

Baurecht


Das private Baurecht umfasst neben dem Werkvertragsrecht und der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) auch das Honorarrecht der Architekten und Ingenieure (HOAI).

Die Beratung und Vertretung von Handwerksunternehmen bei der Durchführung, Beendigung und Abwicklung von Verträgen über Bauleistungen sowie die Geltendmachung von Honoraransprüchen gehört ebenso zu den Schwerpunkten der anwaltlichen Tätigkeit wie die Vertretung der Interessen von Bauherren bei der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen.  

Kontakt


Impressum

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Petra Buschhorn mit Sitz in Bergisch Gladbach

Verantwortlich: Dr. Petra Buschhorn

Sitz der Kanzlei: 

Sattlerweg 20
51429 Bergisch Gladbach
Fon +49.2204-919377
Fax +49.2204-919263
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UmsatzsteuerID: DE 223138430

Staat der Zulassung: Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Rechtsanwaltskammer Köln
Riehler Strasse 30
50668 Köln
Telefon:   0221/973010-0
Fax:        0221/973010-50
Internet:  www.RAK-Koeln.de
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Es gelten folgende berufsrechtlichen Regelungen:  

BRAO - Bundesrechtsanwaltsordnung
BORA - Berufsordnung für Rechtsanwälte Fachanwaltsordnung
RVG - Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Vorstehende Vorschriften sowie ergänzende berufsrechtliche Informationen sind im Volltext abrufbar auf der Homepage der Bundesanwaltkammer unter www.BRAK.de unter der Rubrik "Informationspflichten gemäß § 5 TMG".

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsverordnung verpflichtet eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 € zu unterhalten. Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO. Dr. Petra Buschhorn unterhält eine Berufshaftpflichtversicherung bei der Allianz Deutschland AG, Königinstraße 28, D-80802 München.  

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.